Neue Marigaux Hülsen

 

Viele Oboisten kennen bereits die Marigaux 1 Hülse und sie erfreut sich einer großen Beliebtheit. Nun hat auch Marigaux sein Angebot erweitert und bietet eine größere Auswahl. Der Typ 2 und eine abgewandelte Variante des Typ 1 sind neu.

Welche Maße hinter den Hülsen stecken und wie sie klingen, erfahrt ihr hier auf Oboe-Blog.


Die Zahl der unterschiedlichen Hülsen wird stetig größer. Immer mehr Typen erobern den Markt. Da es keine einheitliche Bezeichnung gibt, verliert man sehr schnell den Überblick. In der Vergangenheit habe ich deshalb schon öfters versucht durch Vermessen des Dorns ein wenig Übersicht in den Hülsen-Markt zu bringen. Ich möchte euch daher auch nochmal meine vorherigen sehr umfangreichen Artikel ans Herz legen:

Nun zu den Marigaux-Hülsen...

 

Die gute Nachricht ist, es handelt sich bei den beiden Typen tatsächlich um Neuentwicklungen. Die bisherige Marigaux Hülse wird es weiterhin geben, aber bekommt sie nun den Beinamen Typ 1. Zusätzlich bekommt diese einen Bruder mit dünnerer Wandstärke und anderem Metall, Typ 1 SL. Der neue Typ 2 von Marigaux ist absolut neu und füllt eine noch vorhanden Lücke.

 

Marigaux Typ 1 SL

 

Die beiden wirklich neuen Hülsen Marigaux Typ 1 SL (Super Leggera) und Typ 2 sind von der Verarbeitung einwandfrei. Es gibt es sehr wenig Streuung und eine sehr gute gleichbleibende Qualität.

Die Maße von Typ 1 SL entsprechen denen der Chiarugi Typ 2 Hülse. Daher bleiben die Intonation und die Stabilität der Töne im Vergleich zum Chiarugi Typ 2 gleich. Die Beschreibung Super Leggera kommt aus dem Italienischen und bedeutet "super leicht". Das bezieht sich vor allem auf die etwas dünner gewählte Wandstärke. Dadurch wird ein besseres Schwingungsverhalten erreicht, das Spielgefühl angenehmer und der Widerstand etwas weniger.

 

Wie bereits bei Apollon und Eterion, steckt auch hier Heiko Frosch von Oboe-Shop dahinter. Die Hintergründe zu diesem etwas anderen und vor allem dünneren Metall findet ihr in meinem Artikel "Apollon und Eterion - Eine Chance für Kloperfans"

Eine dünnere Wandstärke optimiert das Schwingungsverhalten.
Eine dünnere Wandstärke optimiert das Schwingungsverhalten.

Marigaux Typ 2

 

Der gänzlich neue Typ 2 von Marigaux ist ebenfalls ganz eng mit den Hülsen von Heiko Frosch verbunden.

Sicherlich ist dem einen oder anderen Oboisten schon aufgefallen, dass zwischen Apollon, einem Derivat ("Abkömmling") der Kloper D10, und Eterion, einem Derivat von Klopfer D12, noch ein Typ fehlt.

Diese Lücke wird nun durch Marigaux geschlossen. Der Typ 2 lehnt sich an die Maße der populären Klopfer D11 Hülse an und vereint diese mit der gut schwingenden, dünnen Messinglegierung. Ganz so dünn wie bei Möckel, der noch das Original Klopfer-Modell anbietet, ist die Wandstärke jedoch nicht. Solche Wandstärken können nur in Handarbeit hergestellt werden und bleiben daher ein rares Gut.

Obwohl die Hülsen Eterion, Apollon und Marigaux Typ 2 keine richtigen Kopien der Klopfer Hülsen sind und die Maße sich auch etwas unterscheiden, kommen sie im Spielgefühl nah an diese heran.

Die Intonation und die Stabilität der Töne bleibt also auch hier im Vergleich zur Klopfer D11 Hülse ähnlich. Neu ist das bessere und leichtere Schwingungsverhalten, was sich in einem freieren Klang und Spielgefühl bemerkbar macht.

 

 

 

 

Die Innenmaße von Marigaux Typ 2 wurden durch Vermessen des Dorns ermittelt.
Die Innenmaße von Marigaux Typ 2 wurden durch Vermessen des Dorns ermittelt.
Die neue Hülse von Marigaux wird auch von Chiarugi produziert.
Die neue Hülse von Marigaux wird auch von Chiarugi produziert.

Zugegeben, der Überblick auf dem Hülsenmarkt wird durch diese neuen Hülsen nicht einfacher. Deshalb gibt es hier nochmal eine kleine Zusammenfassung:

 

Marigaux Typ 1 = Chiarugi Typ 2

Marigaux Typ 1 SL = Chiarugi Typ 2 mit dünnerem Metall

Apollon = Derivat von Kloper D10

Marigaux Typ 2 = Derivat von Klopfer D11

Eterion = Derivat von Klopfer D12

 

Alle Hülsen werden von Chiarugi produziert.

 

Der noch ganz frische Marigaux Shop accessories.marigaux.com wird übrigens auch von Heiko Frosch (Oboe-Shop) geführt. Die Verbindung durch die Hülsen wird mit diesem Hintergrundwissen nun auch ein wenig klarer.  Bekommen könnt ihr die Hülsen also im  Marigaux Shop oder bei Oboe-Shop (Apollon und Eterion).

 

Schreibt mir, wie ihr die neuen Hülsen findet. Viel Spaß beim Ausprobieren wünscht Oboe-Blog.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0